Skiopening in Obergurgl - ABGESAGT!!!

Leider kann aus gegebenem Anlass unser Opening in Obergurgl dieses Jahr nicht stattfinden. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

 

 

Abfahrt: Fr 20.11.2020 16.00 Uhr, Autohaus Tschirner und Fuchs

Ankunft: So 22.11.2020 ca. 22 Uhr

 

Anmeldeschluss: 03.11.2020

 

 

Bereits zum 11. Mal fahren wir zum SZL Ski Opening nach Obergurgl. Wir wohnen im Haus Mathiesn, kurze Wege, da Lifte und Talabfahrt vor der Türe sind. Nach einem ausgiebigen Frühstücksbüffet erobern wir gruppendynamisch die Pisten, das Apres Ski in der Nederhütte fällt dieses Mal situationsbedingt leider aus. Wir werden trotzdem viel Spaß haben.

 

 

Preise:

Mitglieder: 240,00 EUR (im Haupthaus 305,00 EUR)

Nichtmitglieder: zzgl. 20,00 EUR

 

Leistungen: ÜF, 2 Tage Liftpass, SZL-Betreuung, Anreise in Fahrgemeinschaft oder Vereinsbus

 

 

 

Ansprechpartner: Jutta Heinle

 

Hinweis: 

Das Konzept der Tages- und Wochenausfahrten der Schneeläuferzunft Ludwigsburg wird immer an die aktuell gültige Fassung der Corona-Verordnung angepasst. Somit behält sich die Schneeläuferzunft Ludwigsburg auch kurzfristige Änderungen und/ oder Ausfälle/ Absagen vor.

Obergurgl 2015 – definitiv nichts für Schönwetterskifahrer

Die einhellige Meinung der 10 übriggebliebenen Skifahrer war: “Wow, wer hätte gedacht, dass es so toll wird!“ Das Saisonopening nach Obergurgl – immerhin zum siebten Mal dieses Jahr – hat die Veranstalterin einige Nerven gekostet: erst war der SZL Bus der Rennmannschaft versprochen, also Fahrer organisieren und die Abfahrtswünsche der Mitfahrer berücksichtigen, dann sah es zeitweise eher nach Wanderwochenende aufgrund der warmen Witterung aus und dann kamen nach und nach aus vielfältigen Gründen die Absagen. Aber nachdem sich alle Fahrer und Mitfahrer gefunden hatten, die Nederhütte doch öffnen konnte und Schnee vorausgesagt wurde, kam doch so was wie Vorfreude auf. Die Anreise im Dauerregen war anstrengend, unser spätes Auto hing sogar an einer Vollsperrung am Fernpass, aber als alle heil angekommen waren, konnten wir das erst Fassl (genau, die Apres Ski Bar direkt unter unserem Balkon) und danach unseren Balkon erobern. Diesmal hatten wir Gäste aus einem anderen Skiverein, die sich spontan zu uns gesellten. Zum Glück konnte ein anwesender Zimmermann uns davon überzeugen, dass der Balkon auch mehr als 10 Leute aushält. Der obligatorische Abstecher in die Disko war enttäuschend, es waren doch viel weniger Gäste im Ort als sonst.

Trotz des langen Vorabends (Zitat: „oje, so spät war ich schon lange nicht mehr im Bett“) saßen alle pünktlich 8 Uhr beim Frühstück und stärkten sich für den Tag. Der Blick zum Berg war bange, denn man sah….nichts. Und so war es auch beim Skifahren, die Konturen waren schwierig zu erkennen, man brauchte viel Gefühl in den Skispitzen. Doch dadurch war es leer auf den Pisten und an den Liften, da die meisten Touristen gleich in der Schirmbar verschwanden, und der Schnee war klasse. Manch Eine stellte an diesem Tag fest, dass Skifahren wirklich Sport und sehr anstrengend ist. Gegen 14.30 Uhr machten wir uns auf zur legendären Nederhütte, die Anfahrt war diesmal spannend und teilweise umständlich, zwei Mitreisende nahmen sogar den Umweg über die hoteleigene Sauna. Nederhütte wie immer voll, Essen und Service klasse, nur fehlten die Tanzmäuse in unserer Gruppe, es war schwer, die Herren der Schöpfung zu motivieren. Runter ging es dieses Jahr mit der Gondel mangels Talabfahrt, aber so eine Gondelfahrt im Dunkeln hat auch was. Ein Teil der Gruppe versammelte sich nochmals im Fassl und da um den Nagelblock; es gab einen Wettstreit SZL gegen Calw und Tirol, leider kam unser Endspurt zu spät und die Runde ging auf uns.

Nachts dann dezenter Schneefall und nach dem Frühstück konnten wir tollen Schnee bei deutlich besserer Sicht genießen. Aber kalt wars, -10°. Gegen 14 Uhr reichte es dann auch, der Weg zur Nederhütte(diesmal zum Essen) war nicht frei, also Pizza im Ort und dann ab nach Hause. Trotz der zwischenzeitlichen schneebedingten Vollsperrung am Fernpass kamen wir noch beizeiten daheim an.

Fazit: Es war wieder ein tolles Wochenende, viel Spaß und keine Verletzten. Zimmer für nächstes Jahr sind schon reserviert, vom  25. bis 27. November 2016 heißt es wieder: Obergurgl wir kommen.

 

(Jutta Heinle)

November  2015

obergurgl

 

Aktuelles:

 

Bleibt gesund!

Hoffentlich bis bald.

______________________

Hier finden Sie uns / Kontakt

Schneeläuferzunft Ludwigsburg e.V. 
Osterholzallee 2, 71636 Ludwigsburg

Montags 17.30 - 19.00 Uhr

Rufen Sie einfach an unter

Telefon: (07141) 299 78 75
Fax: (07141) 299 78 76

info@schneelaeuferzunft.de

 

Uhren Mayer

Asperger Str. 4, 71634 Ludwigsburg

Telefon: (07141) 92 49 32 (tagsüber)
Fax: (07141) 90 62 65
info@schneelaeuferzunft.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schneeläuferzunft Ludwigsburg