Aktuelles

Unsere Wintertermine 2017-2018

 

● Wintereröffnung 11.November 2017

● Saisonopening 24. - 26.November 2017

● Race Kids 1. - 3.Dezember 2017

● Weihnachtsausfahrt 26.Dezember 2017 bis 2.Januar 2018

● Neujahrsausfahrt 2. - 6.Januar 2018 

● Stadtmeisterschaft 19.-21.Januar in Unterjoch 2018

● Flims/Laax 2. - 4.Februar 2018

● Faschingsausfahrt 9. - 16.Februar 2018

● Tourengehen 16.-18.März 2018

● Tourengehen 13.-15.Apr 2018

● St. Anton, unser Saisonabschluss in Kooperationmit dem Cult Fitnessstudio, 14.Apr 2018

 

 

und unsere Termine der SZL DSV Skischule, (Ausfahrten auch ohne Skikurs buchbar):

● 21.Januar  2018 in Unterjoch

● 27.Januar 2018 Ort wird noch bekannt gegeben

● 24. Februar  2018 Ort wird noch bekannt gegeben

● 3.März 2018 Ort wird noch bekannt gegeben

 

Und hier der Link zu unserem Winterprogramm

Unsere neue SZL-Vereinsbekleidung ist da!

Die ersten Mengen sind bestellt und werden bald ausgeliefert. Da wir von jeder Position ein paar mehr haben, geht eine Lieferung relativ schnell. Selbst wenn wir neu bestellen müssen, ist das kein Thema, da es sich um Lagerware handelt. Bei Interesse also einfach melden.

 

T-Shirt

Baumwolle und Lycra, sehr weiches, hochwertiges Material,

Herren, extra Damenschnitt, Kinder;
mit Aufdruck Schneeläufer, Hüttenhocker,
Stangenfieber und Buckelpiste sowie Race Team für unsere Rennläufer
(wahlweise) und dem SZL-Wappen

Polo Shirt

100 % Baumwolle
Herren, extra Damenschnitt,
Kinder;
Aufdruck: SZL-Wappen, Ton in Ton

Funktionsweste

100 % Polyester

Reissverschluss hinterlegt

Herren, extra Damenschnitt,
Kinder;
Aufdruck: Wappen in weiß,
weiterer Aufdruck (Race team
Skischule etc.) möglich

Hier Bestellformular runterladen oder ausdrucken, Größen und Mengen eintragen und ab an info@schneelaeuferzunft.de

Unsere Kooperation mit Ochsner Sport

Die SZL und Ochsner Sport

 

Ochsner Sport, das Sportgeschäft im Marstall Center in Ludwigsburg und die Schneläuferzunft Ludwigsburg kooperieren.

 

Unsere Mitglieder erhalten Rabatte, besondere Angebote und einen Bonus auf Ihre Einkäufe und wir als Verein können unsere Ausfahrten, unsere Aktivitäten und unser Eventprogramm einem größern Publikum näher bringen.

 

20 % auf Wintersportartikel, 10 % auf das restliche Sortiment von Ochsner Sport und zusätzlich noch 5 % Bonus sind gute Gründe dem Ochsner Sport Club in kooperation mit der SZL beizutreten.

 

Hinzukommen im 2. Schritt Möglichkeiten zu Partnerschaften mit anderen Vereinen und Clubs aus der Ludwigsburger Umgebung, die ebenfalls am Partnerprogramm von Ochsner Sport teilnehmen.  Wie die aussehen könnten? Naja, warum nicht mal ein Testski-Wochenende mit Testski von Ochsner Sport

gemeinsam mit einem Ludwigsburger Fitnessclub dessen Mitgliedern wir Skikurse geben und bei dem wir billiger trainieren können... bisher ist das nur eine Idee....

 

So funktionierts:

Entweder über uns oder direkt bei Ochsner Sport einen Mitgliedsantrag ausfüllen (Flyer, s. Bild oben). Wenn direkt bei Ochsner Sport dann dringend erwähnen, dass ihr von der SZL kommt. Sonst gibt es keinen Rabatt.

 

Zum Datenschutz: Wir versuchen unseren Mitgliedern etwas Gutes zu tun und haben als Verein das Interesse für uns zu werben und uns bekannter zu machen. Natürlich hat auch Ochsner Sport ein Interesse an dieser Kooperation und kann solche Rabatte nicht ohne Gegenleistung geben. Ochsner Sport erhält für diese Mitgliedschaft die Adress- und Kontaktdaten und einige Infos zu den individuellen sportlichen Interessen und natürlich wird jeder Einkauf notiert und ausgewertet. Es ist also so wie bei jedem Onlinekauf und deshalb sind wir der Meinung , dass wir unseren Mitgliedern empfehlen können, diese Aktion zu unterstützen.

 

Jedem Mitglied ist es natürlich selbst überlassen, teilzunehmen. Wir als Verein werden keine Daten an Sport Ochsner weitergeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schneeläuferzunft ehrt Zunftmeister und langjährige Mitgliedschaften

SZL Wintereröffnung mit Ehrungen

(Beate Mitschele)

In festlichem Rahmen feierte die Schneeläuferzunft Ludwigsburg die diesjährige Wintereröffnung. Vorsitzender Gernot Jäger blickte auf eine erfolgreiche Skisaison zurück mit meist ausgebuchten Ausfahrten, erfolgreich durchgeführten Ski- und Snowboardkursen und einer sehr aktiven Rennmannschaft von über 30 Rennläufern in den verschiedensten Altersklassen. Er wies auf die aktuellen Ausfahrten der Saison 2016/2017 hin, bei denen es zum Teil nur noch wenige freie Plätze gibt. Außerdem gab er einen Ausblick auf das weitere Winterprogramm.

So können jetzt schon die aktuellen Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene der Ludwigsburger DSV Ski- und Snowboardschule, die ab Januar 2017 stattfinden, gebucht werden. Die Stadtmeisterschaft 2017 findet am Samstag, 11. Februar in Ofterschwang statt. Auf dem Programm standen anschließend die Ehrungen zahlreicher verdienter Mitglieder und der Zunftmeister. Dieter Pavel und Hans Georg Rödel konnten für 65jährigen Mitgliedschaft geehrt werden, sowie für 60-jährige Mitgliedschaft gleich vier Schneezünftler: Martin Groß, Winfried Hirschberg, Joachim Koch und Renate Striffler. Für 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurde Helga Hirschberg geehrt, für 40 Jahre Kathrin Walter, Elke Gemmrig und Karl-Heinz Schäfer. 20 Jahre bei den Schneeläufern waren in diesem Jahr Alexander Krehl, Benjamin Laible, Heike Strobel, Lena Strobel, Lisa Strobel und Reinhard Weber. Gernot  Jäger gratulierte allen herzlich und erinnerte an die zahlreichen Verdienste der Geehrten.

Auch zur Ehrung kamen die schnellsten der Schneeläuferzunft in den unterschiedlichen Klassen. Den Ehrenbecher  erhielt Lea Heinle, Skifahren Alpin, für die schnellste Zeit der Vereinsdamen bei den Ludwigsburger Stadtmeisterschaften, die im Februar 2016 in Ofterschwang stattfanden. In ihrer Alterklasse die schnellsten Damen waren zudem Patricia Kainz, Alexandra Zeisberger, Evi Luginsland und Sabine Bütow. Zunftmeister bei den Herren wurden Josef Trapl, Skifahren Alpin, und Boris Zeisberger, Snowboard. In ihren Alterklassen jeweils die schnellsten Herren waren bei Ski Alpin Ewald Schrettlinger und Reinhard Benning. Die jüngsten bei den alpinen Skifahrern waren Anna Trapl, Schüler U10, Larissa Mezger, Schüler U12, Lara Tengler, Schüler U14, Philip Zeisberger, Schüler U8, Moritz Theurer, Schüler U10, Alex Haberkorn, Schüler U12 und Aron Schrettlinger Schüler U14, die in ihren Altersklassen jeweils als schnellste ins Ziel kamen. Bei den Jugendlichen erzielten mit beachtlichen Geschwindigkeiten Lea Heinle, U18,  Jonas Heinle, U16, und Felix Bütow, U18, die jeweils vordersten Plätze. Schnellste Familie waren Lea, Jonas, Jutta und Volker Heinle.

Die Schneeläuferzunft stimmte sich anschließend auf eine erfolgreiche neue Saison 2016/2017 ein, die wieder viele Highlights beinhalten wird.

SZL Skibörse - da hilft jeder mit

 

(Jutta Heinle)

 

“Puh, geschafft”, das war die einhellige Meinung am Samstag gegen 15.30 Uhr, als die Montagehalle des Autohauses Tschirner und Fuchs wieder besenrein zurückgegeben wurde. Da waren wir schon seit 8 Uhr im Einsatz. Beratung bei Ski, Snowboards, Boots und Skikleidung, Skibindungen einstellen, Würste, Crepes und Getränke verkaufen, Vorstellung der Skiausfahrten und dann noch die nicht verkaufte Ware rücksortieren, die Abholung managen und die Ware der Sportgeschäfte zurückbringen und die Plakate wieder von den Straßen holen - viele von uns waren also bis in die Abendstunden beschäftigt...

 

Bereits um 8.45 Uhr am Samstag ging die Warteschlange bis auf die Straße und vor allem Kinderski und- stiefel fanden schnelle Abnehmer. Und es hat sich gelohnt, die vielen positiven Rückmeldungen der Käufer und Verkäufer taten uns sehr gut. Dieses Jahr gab es zum ersten Mal auch ein Verpflegungszelt, Freitags mit Hot Dogs und Glühwein und Samstags mit Crepes; wir waren überrascht, wie gut das alles angenommen wurde und werden es nächstes Jahr wieder anbieten. Die Abholung am Samstag verlief dank des neuen Systems wieder völlig reibungslos, kein Vergleich mit früheren Jahren, und auch die spannenden Momente bei der Abgabe am Freitag bekamen unsere Computerspezialisten in den Griff. Das von Jürgen Bütow und Jochen Briem ausgetüftelte Programm erspart eine Menge Arbeit und die diesjährige Neuerung des Kassenbonsystems lief sehr gut. Auch die im letzten Jahr eingeführte Online Anmeldung wurde gut angenommen und erspart Zeit und Nerven.

Es ist immer wieder toll zu sehen, dass viele Vereinsmitglieder anpacken und mithelfen. Jochen Mayer musste nur einen Aufruf loslassen und konnte sich vor Helfermeldungen kaum retten. Auch viele Kunden kommen jedes Jahr wieder, um sich mit neuem Material einzudecken. So ist die Skibörse auch ein tolles großes Vereinsevent. Jetzt freuen wir uns auf den Schnee und die vielen Ausfahrten, die im Winterprogramm zu finden sind.

 

Vielen Dank an das Autohaus Tschirner und Fuchs, dessen Hallen wir jedes Jahr nutzen dürfen, an Kurt, der uns seit Jahren unterstützt, an Familie Scholl für die Crepes, an Paul Stauch für die vielen investierten Arbeitsstunden und an Mama Stauch für die 4 Schüsseln Helferwurstsalat.  Ein herzliches Danke auch an die vielen weiteren Helfern, die hier namentlich nicht genannt sind, ohne Euch würde eine so große Skibörse nicht funktionieren.

Der neue Vorstand 2016 nach der Hauptversammlung am 27.4.2016

Von links nach rechts:

1. Vorsitzender Gernot Jäger

Kassiererin Heike Strobel

2. Vorsitzender Michael Finkbeiner

Schriftführerin Jutta Heinle

Beisitzer Markus Dick

Hier gehts zum ofiziellen Bericht zur Hauptversammlung in Berichte / Bilder (klicken)

Gratulation an unsere paralympische Sportlerin Laura Valeanu für Ihren 3. Platz beim Slalom der Ski-Weltmeisterschaften in Kanada

 

 Supersaison auch in der Europacup- und Weltcupsaison 2015/2016

 

Laura Valeanu ist schon als junges Mädchen in Rumänien eine leidenschaftliche Skifahrerin gewesen. Erfolgreich war sie auch: Mit 15 Jahren wurde sie Landesmeisterin im Riesenslalom. Ein Jahr später ereilte sie ein Schicksalsschlag. Sie kollidierte auf einem Motorrad fahrend mit einem Auto. Ihr musste ein Unterschenkel amputiert werden. Doch Laura Valeanu ließ sich nicht unterkriegen. Sie begann eine Leistungssportkarriere als behinderte Skifahrerin - und hat auch hier Erfolg. Über unseren langjährigen Sportwart Reinhard Benning kam sie zur SZL. Aber jetzt lassen wir sie selber reden....:

 

Bericht von Laura Valeanu zu Ihrem Abschneiden bei den Weltmeisterschaften und der Skisaison 2015 / 2016 bei den IPCAS Rennen

(Internationales Paralympisches Komitee, Alpiner Skisport)

 

In der Wintersaison 2015 war mein Ziel mich in Slalom weiter zu steigern, als auch bei den Speed Events mitzumachen. Seitdem ich bis jetzt immer nur bei den technischen Disziplinen

(Slalom und Riesenslalom) dabei war, bin ich letzte Saison zum ersten Mal in Super G, Super Combined und Abfahrt gestartet. Bei den IPCAS Rennen in Stara Planina, Serbien habe ich es geschafft mit Platz 1 und 2 in Super G und Platz 2 in Super Combined mich für die Speed Disziplinen bei den Weltmeisterschaften in Panorama, Kanada zu qualifizieren. Bei der WM habe ich in Super G den 5ten Platz gemacht und in Slalom gewann ich die Bronzemedaille. Somit konnte ich mein Ziel für die Saison erreichen.

 

Mein bestes Ergebnis konnte ich im Weltcup in Aspen, Colorado 2016 erreichen. Da habe ich die Silbermedaille in Riesenslalom gewonnen.

 

Siehe Artikel aus der Süddeutschen Zeitung und Amper-Kurier:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/germering-sieg-ueber-das-schicksal-1.2445603

 

http://www.amper-kurier.de/aktuell/germering/wm%E2%80%93medaille-f%C3%BCr-laura-valeanu-5789

 

Hier noch den link zu meiner Fanpage:

https://www.facebook.com/Laura-Valeanu-487057161341501/?fref=ts

 

Im Moment bereite ich mich gemeinsam mit meiner Trainerin, Martina Röll auf die Paralympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang, Korea vor. Zur Vorbereitung gehört ein intensives Training sowie ab Dezember die Teilnahme an diversen internationalen Bewerben wie den IPCAS Europa Cup und Weltcup Rennen. Das Training zusammen mit den deutschen Sportlern macht mir große Freude, jedoch ist es nicht leicht die hohen Kosten für diesen Sport zu decken. In Rumänien steckt der Behindertensport noch in den Kinderschuhen und es ist nahezu unmöglich vom zuständigen Verband finanzielle Unterstützung zu bekommen.

 

Laura Valeanu

Laura ist angehende Ärztin und wie alle Sportler die Ihren Sport professionell ausüben möchten, hat auch sie die Herausforderung, dies zu finanzieren. Reden wir dann noch von paralympischem, also Behindertensport kann sich jeder vorstellen, dass jeder Cent hilft und somit zählt. Die SZL und speziell Reinhard Benning unterstützt Laura bei Ihrer Suche nach Sponsoren.

Sie wollen Laura unterstützen? Mail an info@schneelaeuferzunft.de und Reinhard wird sich bei Ihnen melden...

Aktuelles:

 

Achtung der Skikurs am kommenden Samstag, 24.02.2018  muss leider ausfallen.

_______________________

 

Wir hatten einen tollen 1. und 2. Tag mit unserer Skischule, nächster Termin ist am Samstag, 03. 03. 2018

(mehr zur Skischule...hier klicken)

__________________________

 

Nur noch wenige Plätze frei...
Ausfahrt mit Apres Ski
St. Anton am 14. April 2018
für € 79,00 inkl. Busanfahrt !!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie uns / Kontakt

Schneeläuferzunft Ludwigsburg e.V. 
Osterholzallee 2, 71636 Ludwigsburg

Mittwochs 17.30 - 19.00 Uhr

Rufen Sie einfach an unter

Telefon: (07141) 299 78 75
Fax: (07141) 299 78 76

info@schneelaeuferzunft.de

 

Uhren Mayer

Asperger Str. 4, 71634 Ludwigsburg

Telefon: (07141) 92 49 32 (tagsüber)
Fax: (07141) 90 62 65
info@schneelaeuferzunft.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schneeläuferzunft Ludwigsburg